Die wesentliche neue Funktion der Suunto 9 ist ihre FusedTrack Technologie.

Daten… und Mehr Daten

Diese nutzt Daten von ihren verschiedenen Sensoren – jedenfalls Akzelerometer und Kompass – um den Weg zu berechnen, der zwischen zwei GPS-Punkten genommen wurde. Dadurch ergibt sich eine bessere Wegaufzeichnung, auch wenn GPS selten genutzt wird, um Batterie zu sparen.

Das mag sich gar nicht so schwierig anhören, aber es hat anscheinend ein neues GPS-Chipset von Sony gebraucht, um überhaupt diese verschiedenen Datenquellen miteinander kombinieren zu können. Und es ist nicht einfach.

Armbewegungen beim Laufen müssen etwa berücksichtigt werden. Kompassfehler oder plötzliche “Beschleunigung”, wenn man stolpert, müssen wohl problematisch hierfür sein.

Suunto9 Endurance Mode

Suunto9 Endurance Mode: Good GPS – und in Laufsport-Modi, damit auch FusedTrack

Ein FusedTrack Vergleich

Während ich dies hier schreibe, ist die Suunto9 offiziell bekanntgegeben worden, aber noch nicht erhältlich.

Manche Blogger/Reviewer haben die Suunto9 bereits (und haben begonnen, auch angebliche Genauigkeitsanalysen zu GPS und Höhenmessung zu publizieren). Die Firmware ist allerdings immer noch eine Pre-release-Version, wie es diese Dinge meist so sind…

Darum von mir vorweg der Hinweis, dass die folgende Geschichte nicht als Genauigkeitsanalyse zu verstehen ist, sondern nur als ein erster Einblick.

Es sind durchaus noch Probleme erkennbar; Teile der aufgezeichneten Tracks, wo alles etwas vom Kurs abkam.

Man könnte das aber vergleichen mit den GPS-Resultaten, die ich von einer Ambit3 Peak, als diese noch in einem ähnlichen frühen Stadium war, bekommen hatte… Verglichen damit ist die Suunto 9 schon um Ecken besser!

Also, ohne noch mehr Vorworte, ein kleiner Vorgeschmack darauf, was die Suunto 9 so leisten kann.

Einerseits mit “Performance” Batteriemodus, also bestem GPS, andererseits mit “Endurance” Batteriemodus, der “gutes” GPS und FusedTrack verwendet:

Wenn man sich das mit weiteren Updates und Verbesserungen des Algorithmus vorstellt. Und für Stunden um Stunden laufend…

Wer lieber genau auf eine Landkarte sehen will:

Der Unterschied in den aufgezeichneten Strecken (der Distanz nach):

Erster Lauf

Performance Mode auf der Suunto 9: 5,42 km
vs. GPS Track POD, 1 sec GPS: 
5,30 km
also eine Differenz von 124,0 m oder 2.3%

Zweiter Lauf

Endurance Mode auf der Suunto 9: 5,62 km
vs. GPS Track POD, 1 sec GPS: 5,34 km
also eine Differenz von 286,1 m oder 5.2%

Ausblick

Also, ich kann kaum meine Chance erwarten, den “Ultra”-Modus auf einer schönen, langen Fast packing-Tour zu verwenden, die mich über mehr als 100 km und einen Tag bringt.

Eine Suunto Spartan Ultra könnte dabei ebenso lange halten (mit “Ok” GPS).

Aber, wie wohl der aufgezeichnete Track aussieht, wenn der entweder einfach nur alle 60 Sekunden einen Punkt aufzeichnet, ohne irgendwas dazwischen (wie das die Spartan Ultra täte), oder zwar nur alle 120 Sekunden das GPS einschaltet, aber dazwischen eben mit FusedTrack arbeitet (auf der Suunto 9)?

Das wird unheimlich interessant!

 


Eine Kaufoption wäre über Amazon.de – und gekauft über diesen Affiliate Link würde ich auch noch ein wenig damit verdienen und damit mehr präsentieren können: