Suunto hat die App gerade dahingehend aktualisiert, Routennavigation mit Richtungshinweisen von Komoot auf der Suunto 9 (Baro), Suunto 5 und Suunto 7 anzubieten.

Hat man Komoot nicht schon zuvor genützt, dann wird man wahrscheinlich voller Vorfreude die Verbindung zwischen der App und Komoot herstellen, nur um festzustellen, dass die Routen nicht synchronisiert werden. (Und wer Komoot zuvor schon benützt hat, dem werden die Routen auch abgehen.)

Die Lösung: Region “entsperren”

Das Problem ist ein simples, das aber selten erwähnt wird: Erstens werden nur neue Routen synchronisiert, keine alten oder geänderten.

Auf jeden Fall werden Routen nur dann synchronisiert, wenn man die entsprechende Region in Komoot “entsperrt” hat.

Wer diesen Service nur einmal ausprobieren mag, dem bietet Komoot eine Region gratis.

Wer denkt, das wahrscheinlich wirklich nutzen zu wollen, für den zahlt sich der Kauf der “World Package” aus. Diese wird von Komoot regelmässig um ~19.99 angeboten und “entsperrt” alle Regionen.

Hier ist die einzelne Region nicht einmal genug für alle meine Läufe in der Umgebung!

(Diese einmalige Zahlung ist auch ausreichend; ein Premium-Abo von Komoot ist *nicht* nötig, um Routensynchronisierung mit Richtungshinweisen zu bekommen.)

Die Synchronisierung, ist alles richtig eingerichtet und die Regionen ‘entsperrt’, funktioniert bei mir bisher immer binnen kürzester Zeit.

Routen Editieren

Muss man eine Route noch einmal ändern und synchronisiert bekommen, dann öffnet man am besten die geplante Route und wählt im Menü rechts “Replan This Tour” aus.

(Geht man auf “Edit Tour” oben, dann wird die Route nur in Komoot geändert, die Änderungen werden aber nicht mit der Suunto-App synchronisiert.)

Speichert man die fertig geänderte Route unter einem neuen Namen, so wird sie mit diesem Namen wieder mit der Suunto App synchronisiert (ansonsten wird sie auch als neu überspielt, aber es bleibt auch die alte Route mit demselben Namen in der Suunto App erhalten).

(Man kann dementsprechend natürlich auch die Route, die man noch einmal ändern muss, aus der Suunto App löschen und dann in Komoot neu – verändert – planen und wieder synchronisieren lassen.)

Routenanpassung mit der Suunto-App

Eigentlich wäre es auch möglich, die Route noch einmal in der Suunto App anzupassen, aber es gibt (zumindest in der Android-App) aktuell einen Bug, der von Komoot synchronisierte Routen dann etwas zerstört.

Abbiegehinweise bekommt man so ohnehin keine, aber man könnte die Routenführung von Komoot (die Wegpunkte) anpassen oder echte Wegpunkte wie etwa Labestationen auf einem Rennen hinzufügen – das ist aber schon wieder ein anderes Thema.